Fragen und Antworten

Wie finde ich einen Tierbestatter?
Eine Liste der Tierbestatter, die dem Bundesverband der Tierbestatter e.V. angeschlossen sind, finden Sie auf den Seiten des BvT.
Welche Möglichkeiten der Tierbestattung gibt es?
Grundsätzlich gibt es vier Möglichkeiten:
 
  • Kremierung in einem Tierkrematorium. Fragen Sie einen Tierbestatter. Er informiert Sie über die Einzelheiten.
  • Bestattung auf einem Tierfriedhof. Fragen Sie einen Tierbestatter, wo der nächstgelegene Tierfriedhof ist. Er wird Ihnen alle Möglichkeiten aufzeigen.
  • Bestattung auf dem eigenen Grundstück (nicht gemietet!), wenn es nicht in einem Trinkwasserschutzgebiet liegt und die Orts- bzw. Gemeindesatzung es nicht ausschließt. Bitte informieren Sie sich bei der zuständigen Behörde.
  • Verbleib beim Tierarzt; ausführliche Informationen unter ‚Wie ist die gesetzliche Regelung?‘
Wie ist die gesetzliche Regelung?
Die gesetzliche Regelung sieht eine Entsorgung des Tierkörpers in einer Tierkörperbeseitigungsanstalt vor. Die Kosten hierfür berechnet der Tierarzt dem Tierhalter weiter.
Darf ich mein Tier im Wald oder auf öffentlichen Flächen bestatten?
Das Begraben des Tierkörpers in "freier Natur" oder öffentlichen Parkanlagen ist eine Ordnungswidrigkeit und kann mit hohen Bußgeldern geahndet werden. Auf Ihrem eigenen Grundstück dürfen Sie in vielen Gemeinden bestatten - auf keinen Fall jedoch in einem fremden Rosengarten.
Darf ich mein Tier in meinem Garten bestatten?
Generell ist das möglich, wenn ein Abstand von 3 Metern zu öffentlichen Wegen eingehalten wird und eine Deckschicht von 0,5 m über dem toten Tier liegt. Die Ortssatzungen können andere Festlegungen enthalten. Bitte informieren Sie sich.
Die Asche kremierter Heimtiere darf in jedem Falle im eigenen Garten vergraben bzw. verstreut werden.
Kann ich sicher sein, daß ich nach der Kremierung auch die Asche meines Tieres erhalte?
Bei einer Einzelkremierung wird Ihr Tier im Tierkrematorium unter einer laufenden Nummer registiert, die zum Beispiel auf dem Verschluss des Aschebeutels eingedruckt ist oder sich auf einem Schamottstein in der Tierasche befindet. Erkundigen Sie sich bei Ihrem Tierbestatter, mit welchem Verfahren sichergestellt wird, dass Sie die Asche Ihres Tieres zurückerhalten.
Darf ich die Asche meines Tieres zu Hause aufbewahren?
Ja, dies ist im Gegensatz zum Humanbereich möglich. Hier ist es aber unbedingt erforderlich, die Einzeleinäscherung zu wählen, da bei der Sammeleinäscherung die Asche beim Krematorium beigesetzt wird.
Darf ich die Asche meines Tieres im Rosengarten verstreuen?
In freier Natur oder öffentlichen Parkanlagen ist das Verstreuen der Asche eine Ordnungswidrigkeit und kann mit einem Bußgeld geahndet werden. Auf eigenem Grund und Boden, zum Beispiel Im privaten Rosengarten oder auf Ihrem privaten Waldgrundstück ist das Verstreuen der Asche immer erlaubt.
Andere Fragen

Sie finden nicht die richtige Antwort? Fragen Sie uns:


    Kopie der Nachricht erhalten

    Anmelden

    Passwort vergessen?